Berufswunsch Kosmetikerin – mehr als berufliches Schminken

Hallo, 

mein Name ist Tulu und ich komme aus Hürth. Ich habe einen Berufswunsch, der mit Schminken zu tun hat – aber es steckt noch mehr dahinter. 😉 


Kosmetikerin als Traumberuf

Mein Traum ist es, mein Abitur zu machen und eine erfolgreiche Kosmetikerin zu werden.

Ich liebe es, zu schminken! Aber ich muss mich bemühen, immer besser zu werden, denn es gibt einen Unterschied zwischen professionellem Schminken und alltäglichem, privatem Schminken.


Arbeiten am Traumberuf

Ich hoffe, dass mir keine Hürden und Schwierigkeiten auf meinem Weg begegnen werden. Den Mädchen, die den gleichen Zukunftstraum haben wie ich, möchte ich sagen, wir können jetzt schon etwas üben, damit wir immer besser werden und unsere Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen. 


Na, neugierig geworden?

Hier findest du zum Beispiel weitere Informationen zur Ausbildung und zum Beruf.


Die Haut ist das größte Sinnesorgan des Menschen. Daher ist die Arbeit eines/einer Kosmetikers/Kosmetikerin eine sehr verantwortungsvolle Arbeit.

  • Der Beruf der Kosmetikerin/des Kosmetikers umfasst eine dreijährige Ausbildung und hat einen vielfältigen Tätigkeitsbereich:
  • An erster Stelle steht die Beratung der Kundin/des Kunden um das Hautbild zu analysieren.
  • Darauf folgen individuelle Behandlungen wie Peelings, Massagen, Reinigung, Schminken, Haarentfernung und vieles mehr.
  • Zudem gibt die Kosmetikerin/der Kosmetiker Beratung über Pflege- und Kosmetikprodukte.
  • Typische Arbeitsbereiche sind Kosmetikstudios, Wellnesshotels, Hautarztpraxen und Film oder Theater.

Könntest du dir auch vorstellen, als Kosmetiker/in zu arbeiten – warum würde dir das gefallen oder warum nicht? Möchtest du auch etwas Kreatives machen und mit Menschen arbeiten oder etwas ganz anderes? 

Eure Tulu



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Beiträge