Passion & New Work

Festangestellt und trotzdem flexibel – Kira hat sich ihr perfektes Arbeitsmodell geschaffen


Kira kandidiert für die Wahl zur Miss Germany

Die 26-jährige Kira Marie Cremer hat sich ein sicheres und trotzdem flexibles Arbeitsmodell gebaut. Kira arbeitet 60% ihrer Zeit festangestellt als Regisseurin für Live- und Online-Events und 40% selbstständig als Dozentin und Social Media Marketingberaterin. Ihr Ziel ist es, das Thema “New Work” präsenter zu machen. Aktuell kandidiert Kira für die Wahl zur Miss Germany. Was Kira sonst noch leidenschaftlich gerne macht, welche Vor- und Nachteile sie in ihrem besonderen Arbeitsmodell sieht und welchen Lifehack sie für junge Frauen hat, erfährst du im Artikel.



Was ist deine Passion?

Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren und mich in Themen reinzufuchsen. Von Geld anlegen via Aktien, ETFs oder Immobilien über Meditation und Yoga bis hin zu Interviews und Podcasts geben. Ich bin viel unterwegs und lerne gerne neue Menschen kennen. Hier sind mir allerdings die tiefen Gespräche und die Stories hinter den einzelnen Personen viel wichtiger als Smalltalk zu führen. Meine Überzeugung ist, dass jeder Mensch ein Päckchen zu tragen hat. Wie groß dieses ist, entscheidet die jeweilige Belastbarkeit. Meine Leidenschaft ist es, diese Geschichten hervorzuholen und die Menschen wirklich kennenzulernen. Die Frage: „Wie geht’s Dir?“ ist dabei meine treue Begleiterin.



Was heißt New Work?


New Work soll eine selbstbestimmte und erfüllende Arbeitsform sein, welche die Teilhabe an der Gesellschaft und Handlungsfreiheit ermöglicht. Sinn und Zweck der Arbeit liegen bei New Work nicht ausschließlich darin, Geld zu verdienen, sondern etwas zu tun, das man wirklich möchte und von dem man überzeugt ist. Die arbeitenden Personen sollen die Möglichkeit haben, sich selbst zu verwirklichen und zu entfalten.

“New Work ist der Sammelbegriff über zukunftsweisende und sinnstiftende Arbeit ” (Ibrahim Evsan)
Die zentralen Werte von New Work sind Freiheit, Selbständigkeit und Teilhabe an der Gemeinschaft. Mehr zum Thema New Work erfahrt ihr hier.



Du bist sowohl selbstständig als auch angestellt. Was macht für dich den Reiz der beiden Arbeitsmodelle aus?

Es bietet Sicherheit und Flexibilität. Sicherheit in der Hinsicht, monatlich mit einem festen Gehalt planen zu können und über die Festanstellung krankenversichert zu sein. Flexibilität hingegen, meine Kunden aussuchen zu können, die Zeit für Weiterbildung zu nutzen und mich immer neu zu erfinden. Für mich ist es das perfekte Modell, wenn beide Parteien Verständnis für dieses Modell mitbringen: der Arbeitgeber profitiert, indem ich durch meine Selbstständigkeit ständig neue Dinge lerne, die ich im Unternehmen implementieren kann. Der Kunde profitiert von aktuellen Projekten, die ich im Rahmen meiner Anstellung betreue und durch die ich stets auf neue Strukturen und Methoden aufmerksam werde, die relevant für ihn sein können. Hier finde ich es super, in verschiedenen Branchen tätig zu sein, denn so lernt man am meisten.



intombi for girls – verpasse keine News mehr


In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍




Und wie fühlt es sich an, mehrere Passions auf einmal zu haben? Wie verbindest du diese?

Man könnte meinen, ich bin eine super extrovertierte Person, die stets den Trubel sucht. Das stimmt nicht ganz, denn ich würde jederzeit einen Abend Zuhause auf der Couch einer Party vorziehen. Als introvertierte Person ist es mir sehr wichtig, wie es mir innerlich geht und ich arbeite gerne in meinem eigenen Tempo. Daher fällt es mir leicht, vielen Leidenschaften nachzugehen, da ich mich hier selbstverwirklichen kann. Neben der Lehre, dem Marketing und dem Event treibe ich gerne Sport und lese viel, was meinen Ausgleich schafft. Das mache ich jedoch gerne zu den Zeiten, wenn mir danach ist und das ist nicht erst nach Feierabend. Hier passt das Arbeitsmodell perfekt zu mir, da ich meine Zeiten selbst einteilen kann, keiner vorgegebenen Struktur folge, viel alleine arbeite und Dinge in meinem (oftmals schnellen) Tempo fertigstellen kann.


Welche Chancen nimmst du aus dem, für uns alle herausfordernden letzten Jahr mit? Hast du einen Tipp/ Lifehack für junge Frauen?

Das Leben ist zu kurz, um sich mit Dingen zu beschäftigen, die man gerne mal gemacht hätte. Ich empfehle jeder Frau, ob jung oder alt, sich immer neu zu erfinden und neue Dinge auszuprobieren. Spare nicht an Weiterbildung und guten Gesprächen. Und bitte, bitte, beschwere dich nicht über alles, sondern ändere es. Egal, was dir gerade beim Lesen dieser Sätze in den Sinn kommt und welche Entschuldigung du bereit hast: krieg den Arsch hoch und kommuniziere. Kommunikation, ob mit Arbeitgeber:in, Kund:in oder Partner:in ist so wichtig, um seine Träume zu erfüllen, seine Ziele zu erreichen und sich selbst glücklich zu machen. Stell dir immer die Frage: bist du heute das Vorbild, welches du dir als Kind gewünscht hättest? Wenn nicht, weißt du, was du zu tun hast.







Hast auch du auch mehrere Passions gleichzeitigt? Und wie verbindest du sie miteinander? Schreib es uns in die Kommentare!




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:


Marilis sind nachhaltig und fair – Mit ihrem Schmuck & Accessoires Startup unterstützen sie Frauen in Nepal und Myanmar
Better Birth Control – Rita und Jana wollen die Verhütung für alle besser machen
Wir haben ein soziales Startup gegründet – diese 3 soziale Unternehmen verbessern die Welt



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge