DIY als Lebensmotto

Warum Selbermachen immer noch am besten schmeckt!

Es gibt nichts, was besser schmeckt als warmes, frisch gebackenes Brot. Mh…vielleicht warmes frisch gebackenes Knäckebrot. Aber egal – beides ist ein Konzert für die Geschmacksnerven. Warum ich dieser Meinung bin?

Seit einiger Zeit habe ich mir, als große Bäckerei-Liebhaberin, überlegt, dass es eigentlich aus vielen Gründen Sinn macht wieder – “back to the basics” zu gehen – also zurück zum Ursprung quasi und so viel wie möglich selber zu machen.

Denn wenn wir alle ehrlich sind, weiß keiner mehr genau was beim Bäcker um die Ecke eigentlich alles so drin steckt. Immer mehr Bäckereien backen gar nicht mehr selber, sondern lassen sich sogenannte Rolling anliefern, welche nur noch aufgebacken werden müssen. So denkt man zwar man hat sich frische warme Brötchen oder Brot beim Bäcker gekauft, aber stattdessen ist es nur eine bessere Variante der Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt…



No waste, please!

Nicht nur das hat mich frustriert, sonder auch, dass durch Tüten/Plastikverpackung und Co auch immer sehr viel zusätzlicher Müll anfällt der sich durch den ersparten Transport daheim gut vermeiden lässt. Besonders dann wenn die wenigen Zutaten in einem unverpackt Laden gekauft werden!

Daher verwandele ich mich nun immer mal wieder am Wochenende in eine kleine fleißige Bäckerin und mache Brot, Brötchen, Knäckebrot oder aber auch gerne andere “verrückte” Sachen wie Pfannkuchen ohne Ei oder Müsli einfach selber. So weiß man genau welche Zutaten enthalten sind und auch welche nicht. Kein Knäckebrot der Welt braucht Zucker oder Sirup um gut zu schmecken.

Was sind eure liebsten DIY-Projekte oder DIY-Rezepte?

Eure Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Meine Passion: Foodporn anstatt Diät

Meine Passion: Foodporn anstatt Diät. Hände hoch, wer alles "Essen" als Hobby angeben könnte! Den Autorinnen dieser PassionWeek geht es genauso. Eins ist dabei jedoch sehr wichtig - eine Diät ist keine Option! Genuss statt Verzicht ist das Motto! Eine Eisqueen mit einem Startup, eine Frühaufsteherin, die auf dem Feld Bio-Gemüse für andere erntet, eine Diabetikerin die am Liebsten Snickers schlemmt und eine Food-Bloggerin mit Tipps für einen erfolgreichen Food-Blog. Und natürlich nicht ohne ein super leckeres Gewinnspiel mit einem ganz besonderen Kochbuch!

 

Meine Passion: Meine Serienrolle als iam.josephina – Vom ersten Mal auf Instagram

Exklusiv-Intervie mit intombi. Die weltweit erste Snapchat-Webserie die mitten aus dem Leben ist! Die funk-Serie iam.serafina wurde zu iam.josephina. "Josi wird mit ihrem Traum konfrontiert Profitänzerin zu werden. Während sie diesenDie funk-Serie iam.serafina, seit 2019 iam.josephina, gibt es nun seit drei JEine Jugend-Webserie die mitten aus dem Leben ist! "Josi wird mit ihrem Traum konfrontiert Profitänzerin zu werden. Während sie diesen Traum eigentlich längst aufgegeben hatte, muss sie Konflikte mit Freunden und Familie zu lösen, erlebt auch die erste Liebe mit allen Höhen und Tiefen. Familie, Modeschule und ihr Videotagebuch: Serafina, die im Mittelpunkt der Staffeln 1 bis 15 stand, bekommt ihr Leben nicht unter einen Hut. Sie möchte sich ganz auf ihre Schwangerschaft und Karriere konzentrieren. Auch ihre Community hat sie darin bestärkt den Account an ihre Cousine zu übergeben," so funk. ahren. Traum eigentlich längst aufgegeben hatte, muss sie Konflikte mit Freunden und Familie zu lösen, erlebt auch die erste Liebe mit allen Höhen und Tiefen. Familie, Modeschule und ihr Videotagebuch: Serafina, die im Mittelpunkt der Staffeln 1 bis 15 stand, bekommt ihr Leben nicht unter einen Hut. Sie möchte sich ganz auf ihre Schwangerschaft und Karriere konzentrieren. Auch ihre Community hat sie darin bestärkt den Account an ihre Cousine zu übergeben," so funk.