Nadjas Beruf ist vielfältig

Herzblut & Mut – all das braucht eine Hebamme



Nadja John ist Hebamme und verrät uns, was den Beruf wirklich ausmacht. Du interessierst dich dafür, wie der menschliche Körper funktioniert? Damit erfüllst du schon mal die Grundvoraussetzung für den Beruf der Hebamme. Aber da gibt’s noch mehr, was entscheidend ist, damit der Beruf der Hebamme zu deiner Passion wird. Zum Beispiel sind persönliche Eigenschaften wie Verantwortungssinn entscheidend. Im Video verrät dir Nadja weitere Insides, sieh es dir (weiter unten) an.


So kannst du Hebamme werden

Wenn du dich für den Beruf der Hebamme interessierst, kannst du ein Studium in diesem Bereich absolvieren, entweder an einer Fachhochschule oder an der Uni. Der Ausbildungsweg hat sich damit verändert und der Beruf wurde 2020 durch in Kraft treten des neuen Hebammengesetzes akademisiert (vgl. Deutscher Hebammen Verband).



Schau dir hier das Video von Nadja an und erfahre mehr über ihren Werdegang:




Ist der Beruf der Hebamme was für dich?

Du bist dir nicht sicher, ob der Job wirklich etwas für dich ist? Nadja berichtet, dass es ein Beruf ist, in dem du viel Verantwortung trägst. Zudem ist es wichtig, dass du gerne mit Menschen zusammenarbeitest und Spaß daran hast. Flexibilität, Kreativität und Spontanität sind zentrale Aspekte, die eine Hebamme mitbringen sollte. Das Interesse am menschlichen Körper darf auch nicht fehlen. Erkennst du dich in diesen Voraussetzungen wieder? Dann könnte der Beruf der Hebamme zur dir passen.



intombi for girls – verpasse keine News mehr


In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Gefördert wird diese Kolumne von der Deutschen Postcode Lotterie.



Gemeinsam stark: Junge und werdende Hebammen

Übrigens hat sich die Jungorganisation des Deutschen Hebammen Verbands im Januar 2021 neu gegründet. Junge und werdende Hebammen im DHV heißt die Organisation. Sie setzt sich für die Anliegen von Hebammenschüler*innen und Studierenden der Hebammenwissenschaft ein und engagiert sich hierfür politisch. Mehr über ihre Arbeit kannst du auf ihrem Instagram erfahren.


Warum reizt dich der Beruf der Hebamme (nicht)?

Hast du Fragen an Nadja?



Diese Artikel könnten dir auch gefallen:





Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Beiträge