Influencerin Alina Mour über ihre Passion und ihre Ziele in der Zukunft


Alina hat ihre Haare zusammengebunden und steht vor einer hellbraunen Wand. Zwischen dem Zeige- und dem Mittelfinger hält sie ein Gänseblümchen. Sie schaut in die Kamera

Die 19-jährige Alina ist mit 1,2 Millionen Follower:innen erfolgreiche Influencerin. Auf ihrem Instagramkanal spricht sie über ihren Alltag, Beauty- und Lifestyle Themen, aber auch über ernste Dinge wie ihre Rheuma-Erkrankung. Wie sie zur Influencerin wurde, welche Zukunftsräume sie hat und ihren Girls-for-Girls-Lifehack erfährst du im Artikel.



Was ist deine Passion und erinnerst du dich noch daran, wie du diese gefunden hast?

Meine Passion ist es, Menschen jeden Tag aufs Neue zu inspirieren und zum Lächeln zu bringen! Ich nehme mir auch sehr gerne Zeit meiner Community zuzuhören! Es fing eigentlich damit an, dass immer mehr Leute auf meinen Account gestoßen sind. Ich habe das sehr lange gar nicht realisieren können, doch mir wurde immer klarer, dass ich andere Menschen glücklich machen kann und das ist für mich das Schönste, was es gibt! Ich schätze es sehr, im engen Kontakt mit meinen Followern zu stehen und finde es großartig, wenn wir uns gegenseitig unterstützen können und ich meinen Teil dazu beitragen kann, ein offenes Ohr für die Geschichten und Kommentare meiner Fans zu haben. Gerade in Zeiten wie diesen ist es umso wichtiger, sich zu supporten und ehrlich und aufmerksam miteinander zu kommunizieren, vor allem und gerade auch auf Social Media.


Was würdest du Mädchen und jungen Frauen raten, denen es noch an Mut fehlt, ihre Passion zu leben?

Mein Tipp: Einfach die Augen offen halten und niemals aufgeben. Es ist zwar schwer daran festzuhalten und über den Tellerrand zu schauen, aber es wird sich definitiv lohnen! Und ganz wichtig: Rückschläge oder Hindernisse gehören dazu und machen einen stärker. Nur weil etwas nicht sofort klappt, heißt das nicht, dass man aufgeben muss oder die Idee nicht gut war. In Gegenteil, aus seinen Fehlern zu lernen ist ein wichtiger Step auf dem Weg zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben.



intombi for girls – so kannst auch du dabei sein!


👉 Auch deine Geschichte interessiert uns! In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Wir nennen diese Woche – PassionWeek! 🤩 Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de




Was möchtest du in Zukunft erreichen? Was sind deine Zukunftsziele?

Natürlich möchte ich einerseits weitermachen wie bisher, aber vor allem noch mehr geben! Es gibt immer wieder kleine neue Herausforderungen und neue Ziele, aber genau das macht es ja so spannend! Das für mich größte Ziel ist es aber, eine kleine eigene gesunde Familie zu haben, aber dafür habe ich noch Zeit 🙂 Ich denke, es ist wichtig, im Hier und Jetzt zu leben und sich gleichzeitig seiner Ziele und Wünsche bewusst zu sein und konkret darauf hinzuarbeiten. Die Mischung macht es für mich so aufregend und abwechslungsreich und ich genieße es, präsent im Moment zu sein, aber auch meine Ideen für eine glückliche Zukunft zu planen und aktiv umzusetzen.


Im Online-Shop von the nu company bekommst du mit unserem Code intombi10 10% Rabatt auf die gesunden Riegel in kompostierbarer Verpackung

Alinas Girls-for-Girls-Lifehack:

“Gratitude-Ritual”: Ich versuche mir jeden Tag darüber bewusst zu sein, wofür ich dankbar bin, und konkret eine Liste mit positiven Dingen zu erstellen, die mir am jeweiligen Tag passiert sind und für die ich dankbar bin. Das können ganz kleine, banale Geschehnisse sein, aber es hilft, alles in eine gute Perspektive zu rücken und gibt mir ein schönes Gefühl und gute Laune! Vor allem, weil es auch Tage gibt, an denen ich mich gestresst oder nicht so happy fühle. Wenn ich dann auf meine Gratitude-Liste blicke, wird mir klar, wie viel Gutes in meinem Leben passiert und wie wichtig Dankbarkeit ist.








Was sind deine Ziele für die Zukunft? Hast du schon genaue Pläne oder lässt du es auf dich zukommen? Schreib es uns in die Kommentare!




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:


Marilis sind nachhaltig und fair – Mit ihrem Schmuck & Accessoires Startup unterstützen sie Frauen in Nepal und Myanmar
Better Birth Control – Rita und Jana wollen die Verhütung für alle besser machen
Angelina hat Vertrauen in sich selbst
Periodenschmerzen, Endometriose, Verhütung und Co. – Gynäkologin Dr. Mandy Mangler beantwortet unsere Fragen zum Thema Frauengesundheit
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl
How to be an Ally: 5 Tipps wie wir für die Chancengerechtigkeit aller aktiv werden können



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

#MessageMittwoch

So kannst du Betroffenen der Hochwasser­katastrophe helfen – wichtige Tipps & Anlaufstellen

Du fühlst dich überfordert von den unzähligen Spendenaufrufen und bist dir nicht sicher wie du am besten helfen kannst und wo Hilfe benötigt wird? Hier findest du 4 Möglichkeiten und konkrete Anlaufstellen, um vor Ort und von Außen zu helfen. Wichtig ist es, dass jeder das tut, was er oder sie im Rahmen der eigenen Möglichkeiten kann! Das Internet in voll von Spendenaufrufen für Geldspenden und Sachspenden, oder es wird dazu aufgerufen vor Ort zu helfen. Denn obwohl die Feuerwehr, das technische Hilfswerk, die Bundeswehr und viele Freiwillige schon in den Katastrophengebieten unterwegs sind, gibt es immer noch großen Bedarf an freiwilligen Helfer:innen.

 

Marie Joan spricht auf Instagram über Feminismus & Gleich­berechtigung

Die 20 jährige Marie studiert in Köln Frühförderung und ist erfolgreiche Influencerin, die auch über schwierige und ernste Themen spricht. "Wenn ich diese Welt eines Tages wieder verlasse, möchte ich sagen können, dass ich sie ein Stückchen besser gemacht habe. Das ist mein Ziel in diesem Leben. Ansonsten bin ich ein sehr positiver und verrückter Mensch, der so viel Kreativität hat, dass ich gar nicht weiß wohin damit. Aus diesem Grund mache ich auch so gerne Instagram". Was Marie von uns allen für eine gerechtere Gesellschaft fordert und ihren Girls-for-Girls-Lifehack erfährst du im Artikel.