#afterschoolstory #passionstoryDeutschland

Study Insights in 2 Minuten

Medienkulturwissenschaften treffen auf Kunstgeschichte


Nataliya studiert Medienkulturwissenschaften und Kunstgeschichte

Nataliya (20 Jahre aus Köln) studiert, neben ihrer Arbeit im Social Media Team bei intombi e.V., Medienkulturwissenschaften und Kunstgeschichte an der Kölner Universität. Im Studium sind ihren kreativen Einfällen keine Grenzen gesetzt, denn sie hat sich für ein Doppelstudium entschieden, das nicht langweilig wird. Sie verrät dir nach welchen Kriterien sie ihr Studium ausgewählt hat, welche Vor-und Nachteile sie sieht sowie einen Girls-for-Girls-Life-Hack.


 1. Nach welchen Kriterien hast du deinen Studiengang ausgewählt?

Medienkulturwissenschaften sind eine Kombination aus Theatertheorie und zeitgenössischer Medienwissenschaft. Diese Vielfalt ist ein großer Vorteil des Fachs. Bei der Kunstgeschichte beschäftigt man sich mit Epochen und Kunstgattungen analysiert und erforscht beispielsweise die Kunstwerke dieser Zeit. 

Ich wollte immer einen kreativen Beruf ausüben. Schon in der Schule schrieb ich viele Texte und Geschichten. Der Journalismus erschien mir zu eintönig und ich entschied mich für die Medien. Mit der Kunstgeschichte war es viel spontaner. Ich bin ein Fan von Kunst und wollte mehr über Kunst lernen.

👍 Der Hauptvorteil meines Studiums ist, dass ich zwei Fächer gleichzeitig studiere. Dadurch erhalte ich umfangreichere Kenntnisse.

👎 Der große Nachteil ist die Anonymität der Universität. Mir fehlt der persönliche Austausch mit Dozenten und anderen Studenten.


2. Wo siehst du dich in sieben Jahren dank deinem Studium?

Ich sehe mich in einem kreativen Bereich, idealerweise als Mediengestalterin bei The Voice of Germany oder irgendwo bei YouTube.



intombi for girls – so kannst auch du dabei sein!


👉 Auch deine Geschichte interessiert uns! In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Wir nennen diese Woche – PassionWeek! 🤩 Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de



3. Wie würdest du dein Studium mit fünf Wörtern beschreiben?

Kreativität, Forschung, Motivation, UniWiese, Freunde.


Nataliyas Girls-for-Girls-Life-Hack:

Mein Tipp ist, immer auf sein Herz zu hören. Niemand außer dir selbst weiß, welcher Studiengang am besten zu dir passt. 

Nataliya studiert Medienkulturwissenschaften und Kunstgeschichte

Jetzt hast du einen kurzen Einblick in das Leben einer Studentin, die Medienkulturwissenschaften und Kunstgeschichte studiert, bekommen. Hast du noch weitere Fragen zu dem Studiengang? Dann schreib uns diese in die Kommentare!




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Ausbildung oder Studium?
Mach dich von Selbstzweifeln frei, so wie Marisol Prada
Sieht so Schule nach der Corona-Krise aus? 4 Forderungen
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl
Tipps & Tricks, dein Geld zu sparen und sinnvoll zu nutzen



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Study Insights in 2 Minuten

Medien und kulturelle Praxis – Tatjana studiert Medienwissenschaften

Du hast eine kreative Ader und möchtest diese bei der Wahl deines Studiums berücksichtigen? Tatjana (23 Jahre aus Frankfurt) beschreibt sich selbst als sehr kreativ und kommunikativ. Diese Elemente wollte sie auch in ihrem Studium aufgreifen und studiert aktuell im dritten Semester den Master of Arts im Bereich Medien und kulturelle Praxis an der Philipp-Universität in Marburg. Dieser Studiengang ist auch bekannt als Medienwissenschaften.

 

Study Insights in 2 Minuten

Maja Hieke studiert Sportjournalismus

Maja Hieke (23 Jahre aus Köln) kennt die eine oder andere aus Schloss Einstein, dort spielte sie die Rolle der Jule Hohenstein. Die leidenschaftliche Schauspielerin verbringt ihre Zeit aber nicht ausschließlich vor der Kamera, sondern zusätzlich turn sie am Reck, wirft Tore und schwimmt Bahnen im Schwimmbad. Heute beantwortet sie unsere drei Insider Fragen zu ihrem Sportjournalismus Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln.