#passionstoryDeutschland

2. Adventswoche: Mut zur Veränderung (Teil 5 von 6)

Führe das Leben, das du dir wünscht – Anastasia Umrik weiß wie du das schaffen kannst


Foto: Anastasia Umrik

Wir hatten sie doch alle: unsere Heldinnen der Kindheit – Pippi Langstrumpf, Kim Possible oder Arielle die Meerjungfrau. Starke weibliche Persönlichkeiten, die uns gezeigt haben, wie wir später sein möchten, wenn wir groß sind. Wir wollten selbstbewusst und lebensfroh ein Abenteuer nach dem anderen erleben und uns mutig für Gerechtigkeit und Liebe einsetzen. Und jetzt sind wir in einem Alter in dem wir von Fremden gesiezt werden. Dabei haben wir uns das Erwachsensein doch irgendwie anders vorgestellt als Kind. 

Eine weitere Heldin ist Anastasia (33 Jahre) aus Hamburg. Sie wollte schon immer ihr Wissen mit anderen teilen, um ihnen zu helfen und Mut zuzusprechen. Doch auf der Bühne verlor sie ihre Stimme. Mit der Hilfe von einer Bühnentrainerin lernte sie ihre Stimme auch vor vielen Menschen einzusetzen. Dank dieser Veränderung spricht sie nun selbstsicher im Rampenlicht, in ihrem inspirierenden Podcast oder in ihren ehrlichen Instagram-Storys.


intombi for girls – Wer sind wir?


In unserem Online Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen und Projekte rund um eine Passion vor! Mädchen und junge Frauen schreiben ehrenamtlich für einander über Zukunftsträume, Herausforderungen und geben wertvolle Tipps, um sich gegenseitig zu inspirieren und zu supporten. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Auch deine Geschichte interessiert uns! Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de



Schon bald wirst du so viel weiter sein als heute

Es gibt keinen logischen Grund, warum du deine Wünsche und Ziele nicht verwirklicht haben sollst. Suche dir Beispiele und Vorbilder – so wie du sein willst, aber auch solche, die dir zeigen, wie du nicht sein magst. Schritt für Schritt folgst du dann deinem Gefühl und dann, du wirst es sehen, wirst du schon bald so viel weiter sein als heute.“ (Anastasia)


Warum Veränderungen einen nachhaltigen und positiven Effekt auf das Leben haben, verrät Anastasia Umrik im folgenden Video…


Hör in dich hinein, was sagt dir dein Herz? Veränderungen werden zwar in den meisten Fällen von Angst begleitet, doch so viele weitere Gefühle sind Teil davon: Freude, Hoffnung, Aufregung, Inspiration. Nimm dir Zeit und mach dir klar, wie du mit der anstehenden Veränderung umgehen möchtest und ob diese wirklich so angsteinflößend ist.

Schreibe uns in den Kommentaren, was der Worstcase, also das Schlimmste was passieren könnte, sein könnte und wir überlegen zusammen, wie realistisch dieser ist. 




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Diese erprobten Tipps helfen dir im chaotischen Alltag einen kühlen Kopf zu bewahren (1. Adventswoche Teil 1 von 2) 
Tief durchatmen! Drei Tipps für eine entspannte Atmosphäre im Alltag (1. Adventswoche Teil 2 von 2)
Charline Lumiere verrät dir, wie du durch Veränderungen persönlich wachsen kannst
Die Kunst der kreativen Ordnung – mit dem Bullet Journal erreiche ich meine Zukunftsträume



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Study Insights in 2 Minuten

Medien und kulturelle Praxis – Tatjana studiert Medienwissenschaften

Du hast eine kreative Ader und möchtest diese bei der Wahl deines Studiums berücksichtigen? Tatjana (23 Jahre aus Frankfurt) beschreibt sich selbst als sehr kreativ und kommunikativ. Diese Elemente wollte sie auch in ihrem Studium aufgreifen und studiert aktuell im dritten Semester den Master of Arts im Bereich Medien und kulturelle Praxis an der Philipp-Universität in Marburg. Dieser Studiengang ist auch bekannt als Medienwissenschaften.

 

Study Insights in 2 Minuten

Maja Hieke studiert Sportjournalismus

Maja Hieke (23 Jahre aus Köln) kennt die eine oder andere aus Schloss Einstein, dort spielte sie die Rolle der Jule Hohenstein. Die leidenschaftliche Schauspielerin verbringt ihre Zeit aber nicht ausschließlich vor der Kamera, sondern zusätzlich turn sie am Reck, wirft Tore und schwimmt Bahnen im Schwimmbad. Heute beantwortet sie unsere drei Insider Fragen zu ihrem Sportjournalismus Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln.