#passionstoryDeutschland

2. Adventswoche: Mut zur Veränderung (Teil 4 von 6)

Veränderungen gehören zum Lebensplan von Vivien Wysocki dazu


die blinde Vivienne trägt einen beigen Rollkragenpullover und darüber eine schwarze Jacke. Sie lächelt in die Kamera
Vivien Wysocki

Es gibt Menschen, die Veränderungen ganz und gar nicht als etwas negatives ansehen. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass Veränderungen unglaublich bereichernd sein können. Vivienne Wysicki weiß was in der Politik abläuft, stellt kritische Fragen und modelt leidenschaftlich gern. In diesem Artikel hat sie bereits über die drei wichtigen politischen Entwicklungen unserer Zeit geschrieben. Das 24 Jahre alte Model aus Berlin erzählt uns, dass auf ihrer Reise des Lebens Veränderungen mit eingeplant sind, denn ihr ist klar wie wichtig diese sind.


Veränderungen sind immer eine Chance für die eigene Entwicklung

“Veränderungen sind wichtig! Nur so kann aus einer Raupe ein Schmetterling werden, aus einem rohen Diamanten ein wahrer Schatz und aus einem Samen ein schöner, starker Baum. Habe Geduld und nutze die Veränderung, um über dich nachzudenken. Es hilft einem dabei herauszufinden wer du bist, was dich ausmachst und wohin deine Reise gehen soll.” (Vivien Wysocki)



intombi for girls – verpasse keine News mehr


In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍




Warum Veränderungen einen nachhaltigen und positiven Effekt auf das Leben haben, verrät Vivien Wysocki im folgenden Video…


Hör in dich hinein, was sagt dir dein Herz? Veränderungen werden zwar in den meisten Fällen von Angst begleitet, doch so viele weitere Gefühle sind Teil davon: Freude, Hoffnung, Aufregung, Inspiration. Nimm dir Zeit und mach dir klar, wie du mit der anstehenden Veränderung umgehen möchtest und ob diese wirklich so angsteinflößend ist.

Schreibe uns in den Kommentaren, was der Worstcase, also das Schlimmste was passieren könnte, sein könnte und wir überlegen zusammen, wie realistisch dieser ist. 




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Diese erprobten Tipps helfen dir im chaotischen Alltag einen kühlen Kopf zu bewahren (1. Adventswoche Teil 1 von 2) 
Tief durchatmen! Drei Tipps für eine entspannte Atmosphäre im Alltag (1. Adventswoche Teil 2 von 2)
Charline Lumiere verrät dir, wie du durch Veränderungen persönlich wachsen kannst
Die Kunst der kreativen Ordnung – mit dem Bullet Journal erreiche ich meine Zukunftsträume



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Beiträge