#passionstoryDeutschland

4. Adventswoche: Hoffnung und Träume trotz ungewisser Zukunft (Teil 3 von 5)

Zeiten wie diese haben einen Sinn, davon ist Julija Murawskij überzeugt


Julija Murawskij

Glaubst du auch, dass Zeiten wie diese einen Sinn haben? Selbst wenn gerade alles schwierig und grau wirkt, versteckt sich irgendwo etwas Positives in all dem Chaos. Kontaktbeschränkungen über Weihnachten, kranke Menschen und viele weitere Einschränkungen, sind für viele von uns sehr schwer auszuhalten. Doch vielleicht ist es eine Chance, um auf diese Weise den eigentlichen Sinn von Weihnachten zu zelebrieren und dankbar für das zu sein, was wir haben. Denn alles passiert aus einem Grund, davon ist Julija Murawskij fest überzeugt.


Alles passiert aus einem Grund

Julija ist eine junge Social Media Expertin (25 Jahre) aus Köln und arbeitet für Greator und ist ein Profi, wenn es um das Thema Persönlichkeitsentwicklung geht. Hier kannst du ihre 6 Schritte zum Berufseinstieg nachlesen. Sie ist der Meinung, dass Zeiten wie die heutigen einen Sinn haben. Lass dich von ihren Worten inspirieren, die dir helfen können optimistisch in die Zukunft zu blicken!

Mein liebster Spruch ist und danach lebe ich auch: “Alles passiert aus einem Grund”. Dieser hilft mir auch in schwierigen Zeiten nicht aufzugeben und daran zu denken, dass alles einen Sinn hat im Leben. Auch wenn man diesen Sinn erst später versteht, so entwickelt sich einfach immer alles zum Positiven am Ende. Denn am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende.“ Julija Murawskij


intombi for girls – Wer sind wir?


In unserem Online Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen und Projekte rund um eine Passion vor! Mädchen und junge Frauen schreiben ehrenamtlich für einander über Zukunftsträume, Herausforderungen und geben wertvolle Tipps, um sich gegenseitig zu inspirieren und zu supporten. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Auch deine Geschichte interessiert uns! Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de



Welches Ereignis bzw. welche Situation aus der Vergangenheit erinnert Julija Murawskij daran positiv in die Zukunft zu blicken? Sie verrät es dir im Video…

Glaubenssatz für mehr Optimusmus


Die Zukunft ist zwar ungewiss, doch deshalb sollten wir uns nicht vom Träumen abhalten lassen. Hoffnung und Träume sind unser innerer Treibstoff, den wir als wertvolle Energiequelle betrachten sollten. Wir sollten uns auf die Zukunft freuen und besonders dann, wenn die Gegenwart vielleicht nicht so rosig ausschaut. Fällt es dir leichter oder schwerer in herausfordernden Zeiten von einer schönen Zukunft zu träumen? 




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Wo ist der Ursprung aller Zweifel Male Geers?
Welche Auswirkungen haben Selbstzweifel auf deine Haut? Lydia Zauberhaut hat darauf eine Antwort
Tief durchatmen! Drei Tipps für eine entspannte Atmosphäre im Alltag
Charline Lumiere verrät dir, wie du durch Veränderungen persönlich wachsen kannst
Führe das Leben, das du dir wünscht – Anastasia Umrik weiß wie du das schaffen kannst
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl





Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Study Insights in 2 Minuten

Medien und kulturelle Praxis – Tatjana studiert Medienwissenschaften

Du hast eine kreative Ader und möchtest diese bei der Wahl deines Studiums berücksichtigen? Tatjana (23 Jahre aus Frankfurt) beschreibt sich selbst als sehr kreativ und kommunikativ. Diese Elemente wollte sie auch in ihrem Studium aufgreifen und studiert aktuell im dritten Semester den Master of Arts im Bereich Medien und kulturelle Praxis an der Philipp-Universität in Marburg. Dieser Studiengang ist auch bekannt als Medienwissenschaften.

 

Study Insights in 2 Minuten

Maja Hieke studiert Sportjournalismus

Maja Hieke (23 Jahre aus Köln) kennt die eine oder andere aus Schloss Einstein, dort spielte sie die Rolle der Jule Hohenstein. Die leidenschaftliche Schauspielerin verbringt ihre Zeit aber nicht ausschließlich vor der Kamera, sondern zusätzlich turn sie am Reck, wirft Tore und schwimmt Bahnen im Schwimmbad. Heute beantwortet sie unsere drei Insider Fragen zu ihrem Sportjournalismus Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln.