#afterschoolstory #passionstoryDeutschland

Study Insights in 2 Minuten

Betriebswirtschaftslehre mit Baby studieren? Für Tina der perfekte Studiengang


Foto: Tina do Prado Gobbo mit ihrer Tochter

Tina do Prado Gobbo (25 Jahre aus Stralsund) studiert im 3. Semester Betriebswirtschaftslehre. Sie ist verheiratet und Mama einer kleinen Tochter. Warum sie sich aufgrund der Geburt ihrer Tochter für ein BWL Studium entschied, wo sie sich in sieben Jahren sieht und welchen Tipp sie für das Studium hat, erzählt sie dir in diesem Artikel.


1. Nach welchen Kriterien hast du deinen Studiengang ausgewählt? Was sind Vor- und Nachteile des Studiums?

“Ich habe bereits eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht und wollte dann darauf aufbauen. Allerdings habe ich zuerst International Management studiert, aber als ich dann meine Tochter bekommen habe, entschied ich mich zu BWL an der Hochschule Stralsund zu wechseln. Die Inhalte unterscheiden sich nicht all zu sehr, der einzige Unterschied ist, dass ich nun nicht mehr zwei verpflichtende Auslandssemester absolvieren muss.

👍 Mir gefällt, dass das Studium einem grundlegende Einblicke in alle wirtschaftlichen Bereiche bietet und man später eine große Auswahl an Berufsfeldern hat. Die Inhalte meines Studiums drehen sich um Management, Marketing, Human Resources, Statistik, bis zu Rechnungswesen, Steuern und Controlling.

👎 Der Nachteil ist, dass relativ viele Leute BWL studieren und somit es etwas schwieriger sein kann, direkt nach dem Berufseinstieg einen interessanten und gut bezahlten Job zu finden.


2. Wo siehst du dich in sieben Jahren dank deinem Studium?

Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht genau sicher, in welche Richtung ich danach gehen möchte. Ich könnte mir sowohl vorstellen im Bereich Personalwesen oder Controlling zu arbeiten als auch eine selbstständige Tätigkeit. Dadurch, dass man viele Möglichkeiten hat sich zu spezialisieren zum Beispiel indem man noch einen Master in Wirtschaftspsychologie macht, hat man vielfältige Chancen.


intombi for girls – so kannst auch du dabei sein!


👉 In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche leidenschaftliche und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um die eigene erfolgreiche Zukunft vor!👭💕🌍 Du willst auch dabei sein? Meld dich bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de oder bei Instagram.

PS: „intombi“ bedeutet Mädchen auf der südafrikanischen Sprache Xhosa. Unsere Arbeit ist von Mädchen & junge Frauen für Mädchen & junge Frauen.



3. Wie würdest du dein Studium mit fünf Wörtern beschreiben?

Praxisorientiert, abwechslungsreich, interessant, breitgefächert, rational


Tinas Girls-for-Girls-Life-Hack:

Skripte immer und immer wieder durchzulesen und so versuchen diese auswendig zu lernen bringt keinem was. Ich fertige mir immer Karteikarten an, zum Beispiel mit der App Anki und lerne damit. Somit habe ich sogar unterwegs Zugriff und kann bei Wartezeiten ein paar Minuten Lerninhalte wiederholen”, verrät uns Tina.

Du möchtest noch mehr über das BWL-Studium erfahren? Dann können wir dir den Artikel “BWL studieren – als die typische Notlösung!?” sehr empfehlen. Dort findest du einen weiteren Erfahrungsbericht und spannende Facts zum Studium.



Jetzt hast du einen kurzen Einblick in das Leben einer Betriebswirtschaftslehre Studentin bekommen. Hast du noch weitere Fragen zu dem Studiengang? Dann schreib uns diese in die Kommentare!




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Medienkulturwissenschaften treffen auf Kunstgeschichte
Ausbildung oder Studium?
Mach dich von Selbstzweifeln frei, so wie Marisol Prada
Sieht so Schule nach der Corona-Krise aus? 4 Forderungen
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl
Tipps & Tricks, dein Geld zu sparen und sinnvoll zu nutzen



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Marilis sind nachhaltig und fair – Mit ihrem Schmuck & Accessoires Startup unterstützen sie Frauen in Nepal und Myanmar

"Unsere Accessoires kann man mit einem guten Gefühl tragen.“ sagen Elise (29 Jahre) und Lily (27 Jahre). Die zwei jungen Frauen aus Düsseldorf sind die Gründerinnen von Marilis. 2019 gründet sie nach ihrem Studium der Textiltechnik ihr nachhaltiges Start-Up, um unter anderem Frauen in Nepal ein unabhängiges Leben zu ermöglichen. Heute erfährst mehr von Elises und Lilys Vision und Passion.

 

intombi x She does Future

Girls support Girls – 5 Möglichkeiten, wie du Mädchen und Frauen unterstützen kannst

Mädchen und junge Frauen wachsen weltweit sehr unterschiedlich auf und nicht alle haben die gleichen Chancen im Leben. Deswegen ist gegenseitige Unterstützung unter uns Mädchen und Frauen so wichtig. Vielleicht hast du dich auch schon gefragt: Was kann ich tun? Muss ich dafür Geld spenden? Das erfährst du in diesem Artikel! Die Teilnehmenden des Writing Lab von She does Future stellen dir verschiedene Möglichkeiten vor, um sich für Mädchen und junge Frauen vor Ort einzusetzen.