#coronapandemieDeutschland #Corona-Special

Coronavirus

intombi Newsfeed Corona-Pandemie


intombi Corona-Pandemie Artikel


Plan International

Corona: Auswirkungen auf Frauen und Mädchen

Die Coronapandemie wirkt in den verschiedensten Bereichen, aber besonders Frauen und junge Mädchen leiden unter der Krisensituation. Die Zahlen der häuslichen Gewalt steigen, die Bildung junger Mädchen wird stark eingeschränkt und dem Job kann nicht wie gewohnt nachgegangen werden, somit steigt auch die Armutsrate.



Amnesty International ,  26. Mai 2020                           

Coronavirus in Europa: Millionen Frauen und Mädchen sind der Unsicherheit und Gewalt ausgesetzt

Frauen sind in der Pandemie mehr Gewalt und Sicherheitsrisiken ausgesetzt, um dies zu verhindern, bräuchte es bessere Maßnahmen seitens der Regierung.



Jugendhilfe Portal, 26. Mai 2020                                                          

Mädchen und Frauen in ärmeren Ländern vor allem Leidtragende

Die Auswirkungen der Corona Krise wirken insbesondere auf Mädchen und junge Frauen, darauf weist das Kinderhilfswerk Plan International hin. Durch aktuelle Ausgangsbeschränkungen steigen die Zahlen von häuslicher Gewalt.



care, 07.08.2020                                                                                   

Die Folgen von Corona für Frauen & Mädchen: “Wir geben nicht auf!”

In den Projektländer von care wird durch den Kontakt zu den dort lebenden Frauen schnell klar, dass diese vor größeren Herausforderungen stehen als sonst. Die Pandemie verschlimmert die Lage dort zunehmend.



Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), 21.08.2020                           

Corona: Wegen Schwangerschaft droht eine Million Mädchen Schulverbot

In Afrika könnten nach Schulschließung eine Millionen Mädchen vom Schulunterricht ausgeschlossen werden, weil die während der Zeit Zuhause schwanger geworden sind. Das zeigt Untersuchung der Kinderhilfsorganisation World Vision.


intombi for girls – so kannst auch du dabei sein!


👉 Auch deine Geschichte interessiert uns! In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Wir nennen diese Woche – PassionWeek! 🤩 Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de oder entdecke mehr Content auf Instagram.





RTL,  10.09.2020                                                                                         

Studie zu Corona-Auswirkungen auf Kinder

Mädchen sind stärker von den Auswirkungen der Pandemie betroffen und hat mehr Folgen. Die bestehenden Ungleichheiten verstärken sich durch Covid-19.



Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), 19.09.2021

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller: “Corona verschlechtert die Lage der Kinder weltweit.”

Am 20. September war Weltkindertag und anlässlich dazu hat Gerd Müller darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Lage der Kinder, seit der Corona Pandemie verschlechtert. Besonders trifft es Familien mit Kindern aus dem globalen Süden.



ONE, 22.09.2020                                                                                 

Warum Covid-19 die Schulbildung von Mädchen bedroht

Im März 2020 berichtet die UNESCO, dass der schulische Bildungsweg von knapp 3 Millionen Schülerinnen und Schülern aufgrund der Covid-19-Pandemie unterbrochen war, nachdem in 13 Länder die Schulen geschlossen wurden. Die damit einhergehenden Folgen wirken auf Mädchen viel stärker.



Save the Children, 01.10.2020                                                            

Corona-Pandemie: Fortschritte für die Rechte von Mädchen in akuter Gefahr

Die Corona-Pandemie gefährdet die Fortschritte der Gleichstellung für Mädchen sehr stark, unter anderem steigt die Anzahl der Kinderehen immens. Einem neuen Bericht von Save the Children zufolge werden allein im Jahr 2020 eine halbe Million Mädchen mehr zwangsverheiratet.



Deutsche Welle (DW), 03.10.2020                                                      

Gewalt gegen Afrikas Frauen: Die andere Pandemie

Die Zahlen von sexueller Gewalt und Frauenmorden steigen seit der Pandemie immer weiter an.



Brot für die Welt, 08.10.2020

Mädchen sind Verliererinnen der Corona-Krise

Die Rechte von Mädchen auf Bildung, Gesundheit und körperliche Unversehrtheit werden aufgrund der Corona Pandemie stark beeinträchtigt. Die Zukunft von mehreren Millionen Mädchen ist gefährdet.



Deutsche Welle (DW), 29.10.2020                                                      

Wie Corona zu mehr Fällen weiblicher Genitalverstümmelung in Afrika führt

Die Corona-Pandemie fördert die Genitalverstümmlung von Frauen. Durch fehlende Bildung, Schutz und Geld mangelt es an Aufklärung.



BPB (Bundeszentrale für politische Bildung), 11.12.2020                               

Das Recht auf Bildung im permanenten Krisenzustand. Zur globalen Bildungssituation

Bildung steht für Entwicklung und Wohlstand und fehlende Bildung ist ein großes Problem. Wie wirkt sich die fehlende Bildung durch die Corona Pandemie auf die Kinder und Jugendlichen aus?



BR (Bayrischer Rundfunk), 15.12.2020                                                               

Studien zu Corona-Folgen: Weltweit mehr Hunger und Zwangsehen

Unterernährung und Zwangsehen gab es auch vor der Corona-Pandemie, aber seit der Krise steigen die Zahlen stark an.



Tagesschau, 15.12.2020

Ausbildungsmarkt in der Pandemie: Zwölf Prozent weniger Azubis

2020 gab es aufgrund der Corona Pandemie 12% weniger abgeschlossene Ausbildungsverträge als im Jahr davor, die teilte das Bundesinstitut für Berufsbildung mit.



Deutsche Welle (DW), 21.12.2020                                                                      

Afrika: Coronas gravierende Auswirkungen auf die Schulbildung

Viele Afrikanische Staaten hatten, durch die Corona-Pandemie, in den letzten Monaten mehrere harte Lockdowns und damit einhergehend auch Schulschließungen. Diese konnten in der Zwischenzeit wieder öffnen, trotz dessen hat die Bildung der Kinder stark darunter gelitten.



UN Women Deutschland, Januar 2021

Corona: Eine Krise der Frauen

Warum trifft die Corona-Krise Frauen besonders hart? Die Krise verstärkt alle schon bestehenden Ungleichheiten und somit auch die das Bildung, Arbeit und Rechte von Frauen wieder stärker eingeschränkt werden.



Global Citizen, 08.02.2021

5 Folgen der Covid-19-Pandemie zeigen, warum Frauen und Mädchen am härtesten betroffen sind

Schon bestehende Ungleichheiten verstärken sich seit der Pandemie für viele Frauen und Mädchen und sie sind zudem, von den Folgen von Covid-19 besonders stark betroffen.



Amnesty International, 09.02.2021                                                                    

Corona-Krise im südlichen Afrika: Der gefährlichste Ort für Frauen und Mädchen ist das eigene Zuhause

In der Corona-Krise ist das eigene Zuhause für viele junge Frauen und Mädchen ein gefährlicher Ort, der von Angst, Gewalt und Vergewaltigung betroffen ist. Betroffene haben keine Möglichkeit, Missbrauchsfälle zu melden oder der Gefahr zu entkommen.



Europäisches Parlament, 05.03.2021

Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf Frauen

Durch die Pandemie hat sich in der EU das Geschlechtergefälle verschlechtert. Die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen könnten sich nachhaltig auf die Gleichstellung auswirken.



UNHCR (The UN Refugee Agency), 08.03.2021                                                 

COVID-19 verschärft Ungleichheit für geflüchtete Frauen und Mädchen

Die Rechte von staatenlosen und geflüchteten Mädchen und Frauen werden seit der Corona Pandemie stark bedroht.



Plan International, 11.03.2021                                                                          

Ein Jahr Corona: Wie Plan Mädchen während der Pandemie weltweit unterstützt

Die Auswirkungen auf Mädchen in der Pandemie sind gravierend, dagegen will Plan International weltweit ankämpfen. Neben den primären Folgen der Pandemie wie das weltweit versucht wird die Menschen zu impfen, will Plan auch die sekundären Folgen bekämpfen, wie die Bildung und Lebensunterhalt sicherstellen.



Bertelsmann Stiftung, 23.03.2021

Jugendliche fühlen sich durch Corona stark belastet und zu wenig gehört

Psychische Probleme, Zukunftsängste und Vereinsamung sind bei jungen Menschen in Coronazeiten nichts unübliches. Insbesondere die mit finanziellen Sorgen leiden darunter, die meisten fühlen sich von der Politik im Stich gelassen. Obwohl es gerade jetzt auf junge Menschen und ihre Meinung ankommt!



Bundesministerium für Bildung und Forschung, 25.03.2021

Wie belastet die Corona-Pandemie Kinder und Jugendliche psychisch?

Eltern, Kinder und Jugendliche haben in der Coronakrise viele Sorgen. Was die Forschung zur psychischen Situation von Kindern und Jugendlichen weiß, berichtet die Professorin für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie Silvia Schneider im Interview.



Apotheken Umschau, 26.03.2021

Corona-Spätfolgen: Zunahme bei Jugendlichen erwartet

Bis Kinder und Jugendliche gegen das Covid-19 Virus geimpft werden können kann es noch ein wenig Zeit benötigen. Die meisten Kinder und Jugendlichen die sich mit dem Virus infiziert hatten war ein eher milder Verlauf zu beobachten, Experten vermuten aber eine eine vermehrte Zunahme der Spätfolgen.



UNICEF, 29.03.2021                                                                                             

Bildungskrise durch Corona: Schule ist mehr als ein Klassenzimmer

Durch den weltweiten Lockdown kam es weltweit auch zu Schulschließungen und in manchen Ländern sind die Schulen auch immer noch geschlossen. Welche Folgen hat das für Kinder und Jugendliche?



DW (Deutsche Welle), 07.04.2021

Meinung: Warum haben wir Frauen in der Pandemie im Stich gelassen?

Frauen leiden in der Corona Pandemie besonders und sind unverhältnismäßig betroffen. In einem Bericht von Amnesty International darin erklärt Manuela Kasper-Claridge dass hier eine Notlage ignoriert wurde.



Spiegel, 17.04.2021                                                                                             

»Die Mädchen trifft es als Erstes«

In Bulgarien gibt es so viele Roma wie in fast keinem anderen Land und diese leiden gerade schwer unter den Auswirkungen der Pandemie. Es herrscht viel Armut und teilweise nicht mal Zugang zu sauberem Wasser, zudem ist sind Kinderehen nichts seltenes.



ZDF, 17.04.2021

Jugendämter in Deutschland – Mehr Schulabbrecher erwartet

Aufgrund der Corona Pandemie gehen die deutschen Jugendämter von einer hohen Zahl an Schulabbrechern aus. Es wird davon ausgegangen das die Zahl in den Jahren 2020 und 2021 sich verdoppeln wird.



Berliner Zeitung, 20.04.2021                                                                              

Depressiver und unzufriedener: Sind Mädchen die Opfer der Pandemie?

Während der Pandemie ist weltweit eine große Unzufriedenheit zu spüren, besonders bei Mädchen steigen die Zahlen der von Depressionen Betroffenen.



UNICEF, 20.04.2021                                                                                             

UNICEF Fordert Gipfel für Kinder, Jugendliche und Familien zur Bewältigung der Corona-Krise

UNICEF-BERICHT ZUR LAGE DER KINDER IN DEUTSCHLAND 2021 – Schon vor der Corona Pandemie litten viele Kinder und Jugendliche unter mentalen Problemen sowie fehlenden Chancen, die Corona Pandemie verschlimmert diese.



Landeshauptstadt Mainz, 2021                                                                            

Die Auswirkungen von Corona auf Mädchen und junge Frauen

Die Corona Krise löst in vielen Leuten Angst und Panik aus, denn viele verloren ihren Job und müssen um ihre Existenz bangen. Bei vielen junge Frauen zwischen 16 und 29 Jahre wächst das Gefühl der Einsamkeit.



Frankfurter Allgemeine, 03.05.2021

CORONA VERSCHÄRFT UNGLEICHHEIT: Junge Menschen, Frauen und Ärmere sind die Opfer der Krise

Ungleichheit ist ein alltägliches Thema, Bundesbankpräsident Jens Weidmann warnt davor dass sich die durch die Pandemie noch verstärken könnte.



Bundesministerium für Bildung und Forschung, 05.05.2021                            

Kinder und Jugendliche nach der Corona-Pandemie stärken

Die Regierung hat das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ entwickelt, damit soll Kindern und Jugendlichen nach der Pandemie, die bestmöglichen Chancen auf gute Bildung und persönliche Entwicklung zu erhalten.


mdr Wissen, 05.05.2021

FORSCHUNG BESTÄTIGT: PANDEMIE STELLT FAMILIENLEBEN AUF DEN KOPF

Homeoffice und Homeschooling bestimmen momentan den Alltag vieler Familien. Dies beeinflusst das Familienleben sehr stark, wie stark die Auswirkungen sind zeigt ein Studie aus Thüringen.



Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ), 11.05.2021

Deutscher Kinder- und Jugend(hilfe)MONITOR 2021

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ legt den Deutschen Kinder- und Jugend(hilfe)MONITOR 2021 vor: „Chancen-Check – Zukunft trotz(t) Corona“. Dieser beinhaltet die jüngsten Daten zum Thema aufwachsen in Deutschland in Zeiten der Corona-Pandemie.



medica mondiale, 19.05.2021

Gemeinsam solidarisch: “Impf-Soli” für Frauen und Mädchen in der Pandemie

Solidarität mit Mädchen und Frauen in Krisengebieten zu zeigen, ist in Corona-Zeiten besonders wichtig. Die Aktion “Impf-Soli” soll junge Frauen und Mädchen unterstützen.



DW (Deutsche Welle), 19.05.2021

100 Millionen Euro für Mädchen-Bildung

Die Lage der Mädchen und Frauen hat sich durch die Pandemie noch verschlechtert, dazu kommt dass die Schulen lange geschlossen hatten. Jetzt startet die Bundesregierung eine Initiative.



WELT,  26.05.2021

„Sehr besorgniserregend“ – Anstieg bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder 

2020 gab es mehr Übergriffe und Missbrauchsfälle auf Kinder als in dem vorherigen Jahr, hier wird von Misshandlung, Tötung und auch Gewalt gesprochen. Insbesondere die Kinderpornographie wird ein großer Anstieg vermerkt



aerzteblatt.de, 26.05.2021

Corona: Spahn will Jugendliche auch ohne STIKO-Empfehlung impfen

Kinder und Jugendliche sollen in naher Zukunft auch gegen Covid-19 geimpft werden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn würde dies auch ohne STIKO-Empfehlung tun.



ProMädchen, 2021

DAS CORONA – HEFT FÜR MÄDCHEN* VON PROMÄDCHEN MÄDCHENHAUS DÜSSELDORF E.V.

Das Corona-Heft Aufklärung für Mädchen von ProMädchen Mädchenhaus Düsseldorf E.V..


unicef, 2021

Die Pandemie aus Kindersicht

Das Coronavirus betrifft uns alle aber Kinder trifft die Pandemie besonders, Kinder wie Muna aus dem Jemen zeigen, wie das Coronavirus ihr Leben verändert.




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Wie ticken Menschen? Muriel studiert Positive Psychologie im Master
Angelina hat Vertrauen in sich selbst
Was wartet in der Zukunft auf uns? Farina Deutschmann verrät uns, worauf sie vertraut
Führe das Leben, das du dir wünscht – Anastasia Umrik weiß wie du das schaffen kannst
Es ist okay mal nicht okay zu sein! Über den Mut mentale Gesundheit und Tabuthemen anzusprechen
Et kütt wie et kütt – Humor hilft Franziska Benz die Hoffnung nicht zu verlieren



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!



Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Marilis sind nachhaltig und fair – Mit ihrem Schmuck & Accessoires Startup unterstützen sie Frauen in Nepal und Myanmar

"Unsere Accessoires kann man mit einem guten Gefühl tragen.“ sagen Elise (29 Jahre) und Lily (27 Jahre). Die zwei jungen Frauen aus Düsseldorf sind die Gründerinnen von Marilis. 2019 gründet sie nach ihrem Studium der Textiltechnik ihr nachhaltiges Start-Up, um unter anderem Frauen in Nepal ein unabhängiges Leben zu ermöglichen. Heute erfährst mehr von Elises und Lilys Vision und Passion.

 

intombi x She does Future

Girls support Girls – 5 Möglichkeiten, wie du Mädchen und Frauen unterstützen kannst

Mädchen und junge Frauen wachsen weltweit sehr unterschiedlich auf und nicht alle haben die gleichen Chancen im Leben. Deswegen ist gegenseitige Unterstützung unter uns Mädchen und Frauen so wichtig. Vielleicht hast du dich auch schon gefragt: Was kann ich tun? Muss ich dafür Geld spenden? Das erfährst du in diesem Artikel! Die Teilnehmenden des Writing Lab von She does Future stellen dir verschiedene Möglichkeiten vor, um sich für Mädchen und junge Frauen vor Ort einzusetzen.