Study Insights in 2 Minuten

Wie ticken Menschen? Muriel studiert Positive Psychologie im Master


Die Psychologiestudentin Muriel trägt auf ihrer Absolvent:innenfeier einen blauen Talar
Muriel Böttger

Fragst du dich auch manchmal wie Menschen ticken und warum sie so sind, wie sie sind? Die 27-Jährige Muriel kommt aus Köln und absolvierte ihren Bachelor an der Universität Koblenz-Landau. Für ihren Master in Positive Psychologie flog sie nach England, um an der ARU Cambridge zu studieren. Warum sie sich für diesen Studiengang entschieden habt, wo sie sich in sieben Jahren sieht und welcher #girlsforgirls Lifehack ihr das Studium leichter gemacht hat, verrät sie uns in diesem Artikel.


1. Nach welchen Kriterien hast du deinen Studiengang ausgewählt?

Ich habe mich für die Psychologie entschieden, um besser zu verstehen wie wir Menschen funktionieren. Und so anderen dabei helfen kann, zufriedener zu sein. Besonders diese Zufriedenheit und wie wir daherkommen, war dann ein ausschlaggebender Punkt, um im Master Positive Psychologie als Spezialisierung zu wählen. Im Bachelor habe ich mir definitiv etwas mehr Praxisbezug gewünscht. Nachdem ich dann im Master viele Umsetzungen kennengelernt habe, war ich doch wieder froh, um die ganze Theorie. Wissen hilft eben!




Nach einem Psychologie Studium hast du viele Möglichkeiten der beruflichen Orientierung. Hier findest du einige davon:

  • Gesundheitswesen: zum Beispiel als Psychotherapeut:in oder Klinische:r Psycholog:in
  • Bildung und Coaching: zum Beispiel in der Wissenschaft und Forschung, in der Lehre an Hochschulen oder als Coach für Unternehmen und Privatpersonen
  • Wirtschaft und Management: zum Beispiel im Personalmanagement, im Marketing oder in der Unternehmensberatung



2. Wo siehst du dich in sieben Jahren dank deines Studiums?

Ich habe mich noch während meines Studiums selbstständig gemacht. In 7 Jahren sehe ich mich weiterhin selbstständig als Psychologin arbeiten und die Wissenschaft der Positiven Psychologie bekannter machen. Für ein besseres Miteinander und eine stärkere mentale Gesundheit jedes Einzelnen. Mir ist es wichtig durch meine Arbeit zu zeigen, dass unsere Psyche genauso wichtig ist, wie unser Körper.



intombi for girls – so kannst auch du dabei sein!


👉 Auch deine Geschichte interessiert uns! In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Wir nennen diese Woche – PassionWeek! 🤩 Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍 Meld dich doch bei uns und werde Autorin deiner Lebensgeschichte – info@intombi.de



3. Wie würdest du dein Studium mit fünf Wörtern beschreiben?

Überraschend, vielfältig, theoretisch, spannend und prägend


Muriels Girls-for-Girls-Life Hack:

Arbeitet im Studium miteinander, nicht gegeneinander! Der Zusammenhalt zwischen meinen Studienfreundinnen und mir ist unschlagbar und ich bin dankbar, dass wir das Studium gemeinsam gemeistert haben. Gemeinsames Lernen und Diskutieren hat mich definitiv weitergebracht als stumpfes auswendig lernen







Passion-Gewinnspiel: Balance und Zufriedenheit mit Muriel Böttger – gewinne einen Workshopplatz


Als Psychologin weiß Muriel, wie man auch in stressigen Situationen in der Balance bleibt und so zu mehr Zufriedenheit findet. Und genau deswegen hat sie einen Workshop konzipiert, um anderen zu helfen diese Balance herzustellen. Hier verlost sie ganz exklusiv drei Plätze in ihrem digitalen Workshop How to: Balance.


So gewinnst du einen Platz in ihrem Workshop: Schreib uns deine Tipps & Tricks für mehr Balance im Alltag in die Kommentare – zack, schon bist du im Lostopf.


Viel Erfolg! Teilnehmen kannst du bis Sonntag 21.02.2021 – 13:00 Uhr. Der/Die Gewinner:in wird danach per Zufallsprinzip ermittelt und per Nachricht kontaktiert. Daumen sind gedrückt. Die Teilnahme ist ab 14 Jahren möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Jetzt hast du einen kurzen Einblick in das Leben einer Psychologie Studentin bekommen. Hast du noch weitere Fragen zu dem Studiengang? Dann schreib uns diese in die Kommentare!




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Medien und kulturelle Praxis – Tatjana studiert Medienwissenschaften
Betriebswirtschaftslehre mit Baby studieren? Für Tina der perfekte Studiengang
Medienkulturwissenschaften treffen auf Kunstgeschichte
Es ist okay mal nicht okay zu sein! Über den Mut mentale Gesundheit und Tabutthemen anzusprechen
Mach dich von Selbstzweifeln frei, so wie Marisol Prada
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl
Tipps & Tricks, dein Geld zu sparen und sinnvoll zu nutzen



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge

Study Insights in 2 Minuten

Lehramt studieren – aber welche Schulform? Ilona hat sich für Lehramt für berufsbildende Schulen entschieden

Lehramt studieren kann sehr unterschiedlich sein, denn Lehramtsstudium ist nicht gleich Lehramtsstudium. Ilona Kinsvater ist 25 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Limburg. Sie studiert Lehramt für berufsbildende Schulen an der Universität und Hochschule in Koblenz mit den Fächern Bautechnik und Biologie. In diesem Artikel erfährst du, wie sie als Bauzeichnerin zur Lehramtsstudentin wurde.

 

Kirmes im Kopf – So geht Angelina mit der Diagnose AD(H)S um

Ob ernste oder lustige Themen, Angelina berichtet authentisch und bringt Wissen auf den Punkt. Als neugierige Journalistin kennst du sie unter anderem von funk und dem WDR. Die junge Frau hat vor weniger als einem halben Jahr die Diagnose AD(H)S bekommen und war nicht sonderlich überrascht, dass ihre Kreativität und Impulsivität nun einen Namen hat. In diesem Artikel erfahrt ihr mehr darüber, wie es ist mit AD(H)S zu leben und wie Angelina mit der Diagnose und den Folgen umgeht.