#afterschoolstory #passionstoryDeutschland

Study Insights in 2 Minuten

Medien und kulturelle Praxis – Tatjana studiert Medien­wissenschaften


Die brünette Tatjana sitzt vor einer weißen Wand und lächelt in die Kamera
Tatjana Williams

Du hast eine kreative Ader und möchtest diese bei der Wahl deines Studiums berücksichtigen? Tatjana (23 Jahre aus Frankfurt) beschreibt sich selbst als sehr kreativ und kommunikativ. Diese Elemente wollte sie auch in ihrem Studium aufgreifen und studiert aktuell im dritten Semester den Master of Arts im Bereich Medien und kulturelle Praxis an der Philipps-Universität in Marburg. Dieser Studiengang ist auch bekannt als Medienwissenschaften. In diesem Artikel erfährst du nach welchen Kriterien Tatjana ihr Studium ausgewählt hat, wo sie sich in sieben Jahren sieht und welche Life-Hacks sie euch auf den Weg geben möchte.


1. Nach welchen Kriterien hast du deinen Studiengang ausgewählt?

Mit einem medienwissenschaftlichen Studium kannst du in allen Bereichen der Medien und auch des Marketings arbeiten. Nach dem Studium arbeitest du beispielsweise als Social Media Manager*in oder als Marketing Manager*in. Weiterhin kannst du aber auch in die Bereiche des Fernsehens, der Zeitung oder auch des Radios gehen oder Unternehmenskommunikation für verschiedenste Unternehmen betreiben.

Ich habe zum einen für diesen Master-Studiengang entschieden, da dieser die Fortsetzung meines Bachelors war und ich so gut im Master an das gelernte Wissen anknüpfen könnte. Trotzdem wollte ich mich aber weiter im Medienbereich weiterbilden und mein Wissen noch mehr spezialisieren. Vorteile meines Studiums sind, dass ich einen breiten Überblick über das Medienfeld bekomme und mir meinen Schwerpunkt in Studium selbst legen kann. Leider ist das Studium aber sehr theoretisch und beinhaltet wenig praktische Aspekte. Daher arbeite ich noch nebenbei als Werkstudentin in dem Medienbereich, sodass ich dort praktische Erfahrungen sammeln kann. 


2. Wo siehst du dich in sieben Jahren dank deinem Studium?

Obwohl sich heutzutage viel wandelt sind Abschlüsse in jeglicher Art (Ausbildung, Bachelor, Master etc.) immer noch sehr wichtig. Dank meines Studiums sehe ich mich in sieben Jahren in einer höheren Position im Social Media Bereich eines Unternehmens. Wo genau die Reise hinführt weiß ich noch nicht, jedoch habe ich durch meinen Master-Abschluss dann mehr Freiheiten bezüglich der Stellenauswahl. Wichtig ist jedoch, dass die Arbeit vor allem Spaß macht, aber auch der finanzielle Aspekt stimmt.



intombi for girls – verpasse keine News mehr


In unserem #girlsforgirls Online Passion Magazin stellen wir euch jede Woche spannende und super starke junge Frauen, Projekte und wichtige Tipps, rund um eine Passion vor. Für einen erfolgreichen Start in die Zukunft – ganz nach unserem Motto #girlsforgirls !👭💕🌍




3. Wie würdest du dein Studium mit fünf Wörtern beschreiben?

Fordernd, theoretisch, erkenntnisreich, aufwändig, interessant.


Tatjanas 2 Girls-for-Girls-Life Hacks:

  • Macht euch am besten eine Art Liste auf der ihr all eure To Dos und Abgaben eintragt und so den Überblick behaltet. Außerdem fühlt es sich auch einfach gut an, wenn man erledigte Sachen abhaken kann 🙂
  • Versucht möglich keine Abgaben oder Ähnliches aufzuschieben, das artet am Ende meistens immer in Stress aus!

Tatjana trägt ein weißes T-Shirt. Ihre Haare hat sie zu einem Zopf gebunden.
Tatjana Williams

Jetzt hast du einen kurzen Einblick in das Leben einer Medienwissenschaften Studentin bekommen. Hast du noch weitere Fragen zu dem Studiengang? Dann schreib uns diese in die Kommentare! Du möchtest noch mehr von Tatjana lesen? Hier schreibt sie darüber, das Instagram – Inspiration, Zeitfresser und Chance zugleich ist.




Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Betriebswirtschaftslehre mit Baby studieren? Für Tina der perfekte Studiengang
Medienkulturwissenschaften treffen auf Kunstgeschichte
Ausbildung oder Studium?
Mach dich von Selbstzweifeln frei, so wie Marisol Prada
Bei Veränderungen hört Louisa Dellert auf ihr Bauchgefühl
Tipps & Tricks, dein Geld zu sparen und sinnvoll zu nutzen



Wie sehr hat dir der Artikel geholfen?

Gib uns deine Herzen.

Dir hat der Artikel gefallen...

...dann folg uns doch auf Social Media!




Teile den Beitrag auf Social Media

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Anna um 17:16

    Ein schöner Artikel, sehr interessant und Informativ.
    Die ToDo Liste ist eine tolle Idee, die hat mich auch schon oft vor dem kompletten Verlust meiner Kontrolle gerettet!

  2. Anna um 10:28

    Super Interessanter Artikel !!

Aktuelle Beiträge